Payap University Sport Tag


Wie wir hören, ist das Wetter in Deutschland der Jahreszeit entsprechend kalt, und auch in Thailand haben die Temperaturen nachgelassen Heute morgen hatten wir *nur* 16 Grad in unserem Wohnzimmer in Chiangmai. Da wir uns an die hohen Temperaturen gewöhnt haben, haben wir ordentlich gefroren.

Tagsüber wird es dann doch wärmer, und das bedeutet, dass dem Payap-Sport-Tag nichts mehr im Wege steht. Der Tag findet auf dem Haupt-Campus der Uni statt (ich arbeite ja auf dem kleinen Campus mit nur drei Fakultäten: Theologie, Krankenpflege und Musik) und ist dazu gedacht, den Zusammenhalt unter den Angestellten aller Fakultäten und Angestellten zu fördern. Dementsprechend groß angelegt muss man sich das auch vorstellen.

 

Alle Mitarbeiter der Payap-Uni werden einer bestimmten Farbe zugeordnet und von den verschiedenen Sportarten stechen vor allem der 400 m Lauf und das Hoola-Hoop tanzen heraus. Wichtig sind vor allem die Cheerleader. Einige meiner Kollegen haben sich schon Tage zuvor auf diesen besonderen Tag vorbereitet. Sie waren orange und haben sich als rote Ameisen verkleidet.

Ja, und eine Kollegin (Fach Christian Education) hat sogar einen Preis für den schönsten Laufstil bekommen. Na, wenn sich das nicht gelohnt hat!