St. Martin ... St. Martin


Nachdem wir Mitte Oktober während der Semesterpause für einige Zeit in Myanmar waren, melden wir uns nun zurück auf dieser website.

Der St. Martins-Umzug ist ja ein in Deutschland sehr bekannter Brauch ... und sogar an der christlich deutschen Schule in Chiangmai, wo Judith in den Kindergarten geht, fand letzte Woche ein Umzug statt.

Zuerst gab es auf der Aussätzigen-Insel Mac Kean ein großes Picknick für alle. Wir waren froh, in einer der "Mac Klenagen Recreation Hall" unter Dach zu sein, weil es immer wieder ein bisschen geregnet hat. Von Brezlen über Kuchen, Thaigerichte und Waffeln gab es viele verschiedene Beiträge zum Buffet.

Danach haben wir uns alle in der kleinen Kirche getroffen, um einige St. Martins-Lieder zu singen. Wie jeder sehen kann, hat es Judith sehr gut gefallen.

Mittlerweile ist es dunkel geworden und die Kinder freuen sich, ihre selbstgebastelten Laternen endlich benutzen zu können. Unterwegs singen wir weiter. Bis wir schließlich am Lagerfeuer ankommen, wo wir zusammen Stockbrot braten.

Ja, Sankt Martin hat uns auch heute noch was zu sagen: Mit anderen teilen ist wichtig, wir bringen es unseren Kindern bei, aber für Erwachsene ist es wichtig, sich zu fragen: Mit wem kann ich teilen, was ich habe? Meine Zeit, mein Geld?