Auf dem Weg mit dem Auto ans College hat einer meiner Studenten gesehen, wie vor ihm eine Schlange die Strasse überquert. Daraufhin bremst er nicht etwa ab, sondern gibt erst so richtig Gas. Und tatsächlich, er erreicht die Schlange noch ... eine willkommene Mahlzeit.

Nachmittags kopft dann Manit, ein Kollege von mir an die Tür. Ob ich einmal einen Satan-Salat probieren will. Er meint natürlich die Schlange, nun gekocht und mit Kräutern als Salat zubereitet. Es schmeckt fast wie Huhn, nur ein bisschen zäher. Übrigens werden auch die Knochen zermahlen und eingerührt.

Auf meine Frage hin, was es denn für eine Schlange ist, meinte er eine Rattenschlange. Wie die Recherche im Internet zeigt, sind solche Schlangen für Menschen ungefährlich - sie haben kein Gift, sondern töten ihre Beute durch Erwürgen. Guten Appetit!