Gottesdienst

Ab dem 28. November 2021 treffen wir uns sonntags wieder in den Räumen der Immanuel-Gemeinde zum Gottesdienst, allerdings ist 3-G (genesen oder geimpft oder tagesaktuell getestet mit Nachweis, gesetzliche Sonderregelung bei Personen bis 18 Jahren) Voraussetzung und wird am Eingang kontrolliert. Teilweise wird der Gottesdienst gestreamt. Als Alternative wird ein digitaler Gottesdienst angeboten. Infos dazu und zum Stream über info@immanuel-frankfurt.de

Sonntags treffen wir uns mit 50-70 Personen um 10.30 Uhr zum Gottesdienst. Hier wollen wir uns gemeinsam auf Gott ausrichten, ihn loben und auf ihn hören. Darum legen wir Wert auf eine Zeit des Lobpreises und auf die Predigt. Doch auch kreative Elemente wie z. B. Theater oder Interviews beleben immer wieder unseren Gottesdienst. Einmal im Monat feiern wir gemeinsam Abendmahl. Der Gottesdienst dauert zwischen 60 und 90 Minuten. Die Predigten kann man sich übrigens in der Rubrik Downloads noch einmal anhören.
Gleichzeitig ist der Gottesdienst auch Plattform zur Begegnung. Gerade beim Stehcafe oder beim gemeinsamen Mittagessen hinterher werden viele lebhafte Gespräche geführt. Weil uns Kinder wichtig sind, bieten wir parallel zum Gottesdienst einen Kindergottesdienst in zwei verschiedenen Altersgruppen an. Eltern mit Kleinkinder können am Gottesdienst im Eltern-Kind-Raum mit Spielzeug und Videoübertragung teilnehmen.

Ein Höhepunkt ist der vierteljährliche GoPLUS – ein Gottesdienst mit etwas mehr, dem PLUS. Dieser Gottesdienst ist vor allem für Menschen gedacht, die sich für den christlichen Glauben interessieren und darüber informieren möchten.

GoPLus

Ein GoPLUS ist wie ein normaler Gottesdienst in der Immanuel-Gemeinde, nur hat er etwas mehr, das PLUS. Oft findet sich das PLUS in einem besonderen Element im Programm wieder, auf jedem Fall aber in einem besonderen Thema. Und es gibt nach dem Programm Mittagessen! GoPLUS ist vor allem für Menschen gedacht, die sich für den christlichen Glauben interessieren und darüber informieren möchten.

GoPLUS entfällt wegen der Corona-Pandemie bis auf Weiteres.